Soul-Striptease – Warum ich eine Pause brauche

Diese Zeilen zu schreiben fällt mir schwer aber ich möchte ganz ehrlich mit Dir sein.

Also: Hand aufs Herz. Soul-Striptease.

Vielleicht hast Du bemerkt, dass ich in den letzten Monaten und Wochen auf dem Blog nicht mehr so aktiv war wie zuvor. Es kamen immer weniger Artikel, ich war in meiner FB-Gruppe nicht mehr wirklich präsent. Das hat nicht daran gelegen, dass ich das Interesse für die Urgewächse verloren hätte und ganz bestimmt auch nicht an Dir.

Gegen Ende letzten Jahres ist jemand innerhalb meines engsten Familienkreises unter tragischen Umständen ums Leben gekommen. Manche meiner Follower haben das am Rande mitbekommen, andere nicht.

Auch wenn die Welt sich unerbittlich weiterdreht, ist sie für mich vor etwa acht Monaten einfach stehen geblieben. Vielleicht hast Du diese Erfahrung bereits ebenfalls gemacht und kannst mir meinen emotionalen Zustand nachfühlen.

Der Grund für meine Abwesenheit auf dem Blog und den Social Media Kanälen liegt schlicht und ergreifend in meiner anhaltenden Trauer begründet.

Warum ich keine Artikel schreibe? Ich kann es momentan einfach nicht. Glaub mir, ich habe es wirklich oft versucht. Aber es hat immer damit geendet, dass ich stundenlang vor dem PC saß, den blinkenden Cursor angestarrt habe und mein Kopf so leer blieb wie das Dokument vor mir. Du bist mir wichtig denn ohne Dich wären die Urgewächse nicht das, was sie sind. Aber ich möchte Dich auch nicht mit halbherzigen Inhalten abspeisen hinter denen ich nicht stehe. Das hast Du nicht verdient.

Im Moment ist es einfach so, dass die Trauer meinen Alltag bestimmt. Sie bestimmt wann ich etwas arbeiten kann und wann nicht. Egal wie gut oder ungelegen mir das dann auch kommen mag. Ich kann meine Trauer nicht einfach abschalten oder auf die Seite schieben denn dafür ist sie schlichtweg zu intensiv. Sie fordert unerbittlich immer wieder Raum ein. Und das geht mir sehr an die Substanz.

Ich brauche dringend Zeit für mich um ihr (und damit mir selbst) diesen Raum geben und wieder heil werden zu können. Ohne Druck und ohne eine To-Do-Liste im Hinterkopf von der ich glaube sie unbedingt abarbeiten zu müssen. Der Blog ist eine große Liste, der ich mich momentan nicht gewachsen fühle und den ich auch nicht so betreuen kann, wie ich es mir wünsche.

Deshalb (und mir ist diese Entscheidung wirklich nicht leicht gefallen) pausiere ich mit den Urgewächsen auf unbestimmte Zeit. Natürlich bleibt der Blog für Dich erreichbar, Du kannst in den vorhandenen Artikeln stöbern und mir gerne auch weiterhin Nachrichten schreiben. Die Facebook-Gruppe bleibt selbstverständlich ebenfalls bestehen. Du kannst Dich dort weiterhin mit anderen Followern austauschen, Deine Erfolge im Garten feiern oder um Rat fragen.

Ich werde alle Nachrichten beantworten, die ich während meiner Abwesenheit erhalte. Aber eben erst, sobald ich wieder zurück bin.

Offen gestanden hatte ich große Angst diese für mich schwerwiegende Entscheidung zu treffen weil es sich für mich wie ein herber Rückschlag anfühlt.

In meinem Kopf hat ständig ein Gedanke den anderen gejagt.

Was, wenn ich mit dieser Pause alles verliere, was ich mir bislang mit den Urgwächsen aufgebaut habe? Verliere ich damit auch all meine Follower? Habe ich überhaupt das Recht mir diese Pause zu nehmen? Übertreibe ich nicht?

Natürlich hätte es Möglichkeiten gegeben den Blog auch weiterhin zu betreuen aber (bestenfalls) eben nur halbherzig. Und ich weiß, dass Du es bestimmt gemerkt hättest, wenn ich nicht mehr mit ganzen Herzen dabei wäre. Das möchte ich weder Dir antun noch mir selbst.

Es bedeutet mir viel, dass Du ein Teil der Urgewächse-Familie bist. Danke dafür!

Ich verspreche Dir, dass ich zurückkomme. Und dann wieder mit ganzer Kraft und all meinem Herzblut.

Bis dahin hab eine gute Zeit und bleib mir treu,

Deine Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*