Zutat: Wasser

Pfefferminz-Sirup

Rezept drucken
Pfefferminz-Sirup
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Rezept Hinweise
  1. Wasche die Pfefferminze.
  2. Gib das Wasser mit dem Zucker in einen Topf und koche das Ganze bis sich der Zucker gelöst hat.
  3. Gib die Pfefferminze in die noch heiße Zuckerlösung und lasse sie darin 24-30 Stunden an einem warmen Ort ziehen.
  4. Filtere es danach ab und fülle es Flaschen um.
Dieses Rezept teilen
 

Wir lieben Smoothies! Du brauchst dafür kein Kochtalent zu sein, sie sind schnell zubereitet und schmecken richtig lecker. Und gesund sind sie noch dazu. Wahre Alleskönner also.

Rezept drucken
Bananen-Beinwell-Smoothie
Portionen
Zutaten
  • 2 Bananen
  • 350 ml Wasser Je nachdem wie flüssig Dein Smoothie werden soll kannst Du weniger oder mehr Wasser dazugeben. Je mehr Wasser, desto flüssiger
  • 5 mittelgroße Beinwellblätter
Portionen
Zutaten
  • 2 Bananen
  • 350 ml Wasser Je nachdem wie flüssig Dein Smoothie werden soll kannst Du weniger oder mehr Wasser dazugeben. Je mehr Wasser, desto flüssiger
  • 5 mittelgroße Beinwellblätter
Rezept Hinweise
  1. Wasche die Beinwellblätter, zerkleinere sie grob und gib sie in den Mixer.
  2. Schäle die Bananen, schneide sie in mittelgroße Stücke und gib sie ebenfalls in den Mixer.
  3. Gib das Wasser dazu und mixe das Ganze bis sich alle Zutaten gut miteinander vermischt haben.
  4. Wenn Du möchtest kannst Du den Smoothie mit Beinwellblüten garnieren.
  5. Lass es Dir schmecken!
Dieses Rezept teilen

Es müssen nicht immer die klassischen Brotaufstriche sein. Hier ist ein leckeres Rezept für Dich für einen ungewöhnlichen Aufstrich.

Rezept drucken
Kürbis-Kokos-Aufstrich
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Rezept Hinweise
  1. Schneide den Hokkaido in große Würfel und koche diese im Wasser ca. 15-20 Minuten bis sie gar sind. Gieße etwas Wasser nach, falls nötig.
  2. Reibe den Ingwer fein.
  3. Hacke die Knoblauchzehe fein und presse sie durch die Knoblauchpresse.
  4. Gib die Gewürze und das Kokosöl zum Kürbis und verrühre alles gut miteinander bis das Kokosöl komplett geschmolzen ist.
  5. Wenn Du magst schmecke das Ganze mit 1/2 TL Pumpkie Pie Spice oder gemahlenem Zimt ab.
  6. Zerstampfe den Aufstrich mit dem Kartoffelstampfer oder, wenn Du es feiner magst, mit dem Pürierstab pürieren.
  7. Fülle den Aufstrich noch warm in zwei saubere 300 ml Schraubgläser und stelle sie nach dem Abkühlen in den Kühlschrank. Dort halten sie sich etwa 10 Tage.
  8. Lass es Dir schmecken!
Dieses Rezept teilen
 

Der Butternut-Kürbis ist unheimlich vielfältig. Hier findest Du eines von vielen, leckeren Rezepten die Du mit ihm zaubern kannst!

Rezept drucken
Butternut-Möhren-Topf
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Rezept Hinweise
  1. Schneide die Karotten und den Kürbis in Würfel. Je größer sie sind desto länger ist die Kochzeit.
  2. Putze die Zwiebeln und schneide sie in mittelgroße Würfel.
  3. Schneide den Knoblauch fein.
  4. Wasche, putze und schneide die Paprika in kleine Stückchen.
  5. Entferne die Kerne der Peperoni und schneide sie in fein. (Wasche Deine Hände danach gründlich denn die Peperoni reizt bei Berührung Augen und Schleimhäute).
  6. Wasche den Koriander und schneide ihn in feine Streifen.
  7. Erhitze in einem großen Topf das Öl und schwitze die Zwiebeln darin an.
  8. Gib die Karotten dazu und dünste das Ganze abgedeckt etwa 10 Minuten.
  9. Gib einen Schuss Wasser und die Brühe dazu und rühre beides gut unter.
  10. Gib jetzt die Kürbiswürfel und den Knoblauch darüber, reduziere die Temperatur der Herdplatte und lasse es erneut bei geschlossenem Deckel garen.
  11. Nach etwa 5 Minuten gib die Paprika und Peperoni dazu.
  12. Verrühre das Ganze kräftig und lasse es bei minimaler Hitze nochmals 5 Minuten garen.
  13. Mische den Koriander unter.
  14. Lass es Dir schmecken!
Dieses Rezept teilen