Zutat: Öl

Pommes gehen immer. Auch und vorallem mit Süßkartoffeln. Schon mal ausprobiert?

Rezept drucken
Süßkartoffel-Pommes
Portionen
Portionen
Rezept Hinweise
  1. Schäle die Süßkartoffeln und schneide sie in Pommes-Stäbchen.
  2. Lege die Pommes-Stäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, beträufel sie mit ein wenig Öl und backe sie ca. 20 Minuten bei 200-210°C Umluft.
  3. Achte darauf, dass Deine Süßkartoffel Pommes nicht verbrennen denn sie sind schneller gar als normale Kartoffeln.
  4. Lass es Dir schmecken!

 

Dieses Rezept teilen
 

Der Butternut-Kürbis ist unheimlich vielfältig. Hier findest Du eines von vielen, leckeren Rezepten die Du mit ihm zaubern kannst!

Rezept drucken
Butternut-Möhren-Topf
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Rezept Hinweise
  1. Schneide die Karotten und den Kürbis in Würfel. Je größer sie sind desto länger ist die Kochzeit.
  2. Putze die Zwiebeln und schneide sie in mittelgroße Würfel.
  3. Schneide den Knoblauch fein.
  4. Wasche, putze und schneide die Paprika in kleine Stückchen.
  5. Entferne die Kerne der Peperoni und schneide sie in fein. (Wasche Deine Hände danach gründlich denn die Peperoni reizt bei Berührung Augen und Schleimhäute).
  6. Wasche den Koriander und schneide ihn in feine Streifen.
  7. Erhitze in einem großen Topf das Öl und schwitze die Zwiebeln darin an.
  8. Gib die Karotten dazu und dünste das Ganze abgedeckt etwa 10 Minuten.
  9. Gib einen Schuss Wasser und die Brühe dazu und rühre beides gut unter.
  10. Gib jetzt die Kürbiswürfel und den Knoblauch darüber, reduziere die Temperatur der Herdplatte und lasse es erneut bei geschlossenem Deckel garen.
  11. Nach etwa 5 Minuten gib die Paprika und Peperoni dazu.
  12. Verrühre das Ganze kräftig und lasse es bei minimaler Hitze nochmals 5 Minuten garen.
  13. Mische den Koriander unter.
  14. Lass es Dir schmecken!
Dieses Rezept teilen
 

Süßkartoffel – eine tropische Exotin

Die Süßkartoffel und ihre Geschichte

Die Süßkartoffel hat (entgegen der naheliegenden Vermutung) gar nicht wirklich etwas mit der normalen Kartoffeln zu tun. Tatsächlich gehört sie nicht einmal zur selben Familie. Sie ist ein Windengewächs und damit mit der Acker- und Prunkwinde verwandt. Den Namen ‚Süßkartoffel‘ brachte ihr übrigens die große Ähnlichkeit mit unserer Kartoffel und ihr süßer Geschmack ein.

Weiterlesen